Eine Buchempfehlung: „Wer hat den Ball?“ Wie Mitarbeiterführung richtig funktioniert

„Wer hat den Ball?“ Wie Mitarbeiterführung richtig funktioniert

Liebe Unternehmerkollegen,

Ich möchte heute über ein Buch sprechen, das unsere Sichtweise auf Mitarbeiterführung revolutionieren kann. “Wer hat den Ball?” von Thomas Fritzsche ist keine trockene Theorie, sondern eine inspirierende Geschichte, die uns in die Welt eines ganz normalen Unternehmens entführt.

Thomas Fritzsche, Unternehmer und Berater/Psychologe, teilt seine wertvollen Tipps zur Mitarbeiterführung. Doch hier geht es nicht nur um Befehle und Anweisungen, sondern um die Förderung von Eigenverantwortung und Spaß an der Arbeit. Denn wir alle kennen das Problem: Dienst nach Vorschrift statt mit Begeisterung.

Die Lösung? Fritzsches Ansatz:

  1. Ein Problem erkennen
  2. Den Nutzen einer Lösung aufzeigen
  3. Gemeinsam im Team Lösungen entwickeln und umsetzen

Hier kommt die wahre Magie ins Spiel. Indem Mitarbeiter aktiv in den Lösungsprozess eingebunden werden, steigt die Identifikation mit dem Unternehmen. Dienst nach Vorschrift wird zu Dienst mit Spaß.

Und das Beste? Fritzsche präsentiert seine Ideen in Form von kurzweiligen Dialogen zwischen dem Protagonisten Martin Dampf und einem Coach. Diese Mini-Coachings sind perfekte Häppchen für den hektischen Unternehmeralltag.

Du fühlst dich direkt angesprochen, erkennst dich in den beschriebenen Situationen wieder und bekommst sofort anwendbare Lösungsansätze für deine eigenen Unternehmensherausforderungen.

Ich bin überzeugt: “Wer hat den Ball?” sollte in keinem Bücherregal eines Unternehmers fehlen. Egal, ob du gerade dein Unternehmen startest oder schon lange auf dem Markt bist.

Lass uns die Art, wie wir führen, verändern und unsere Mitarbeiter inspirieren.

Wer wissen will, wie das ganze auch in der Praxis eingesetzt werden kann und gerne das live erleben möchte, dem sei unser „Humanunternehmer-Seminar“ im Oktober an der Algarve ans Herz gelegt. Dort berichtet der Psychologe und Humanunternehmer-Berater Marlin Eis, wie diese Methode in Dein Unternehmen implementiert werden kann.

www.Humanunternehmer-Seminar.de

Sonnige Grüße,

Kerk Behrens

 

Weitere Beiträge

Antworten