5 Dinge, die Du über das Netzwerken im Geschäftsleben wissen solltest

Von all den zahlreichen Vorteilen des Netzwerkens ist das Teilen von Wissen vielleicht der nützlichste. Beziehungen aufzubauen und anderen Hilfe anzubieten wird Dir mehr als nur Empfehlungen und potenzielle Kunden bringen.

Ein gutes Netzwerk wird Dich auch persönlich weiterentwickeln. Du kannst neue gemeinsame Projekte, Partnerschaften oder Wachstumsbereiche für Dein Unternehmen entdecken – es ist eine der besten Ressourcen für berufliche Weiterentwicklung und Erfolg in unserer modernen Welt.

Hier sind 5 Tipps für erfolgreiches Netzwerken.

  • Setze Dir Dein Ziel
    Bevor Du an einer Netzwerk-Veranstaltung teilnimmst, stelle Dir einige Fragen: Was möchtest Du erreichen? Wer nimmt an der Veranstaltung teil? Wen möchtest Du kennenlernen? Was ist Deine Strategie? Wenn Du weißt, wer teilnimmt, kannst Du entscheiden, wen Du treffen möchtest, bevor Du dort ankommst. Frage den Veranstalter doch mal, wer alles so da ist, oftmals sind die Teilnehmerlisten öffentlich. Lege fest, wen Du treffen möchtest und gehe erst heim, wenn Du Dein Ziel erreicht hast.
  • Sei gut vorbereitet
    Nimm Dir Zeit, um Dich vor einer Veranstaltung gut vorzubereiten. Hast Du alle Deine Netzwerk-Werkzeuge griffbereit? Übe eine kurze und prägnante, aber gleichzeitig informative Vorstellung. Gestalte diese so interessant wie möglich. Halte alle Materialien bereit, die Du zeigen oder verteilen möchtest.
  • Körpersprache sagt mehr als Worte
    Nicht jeder ist ein geborener Netzwerker. Die meisten von uns finden es schwierig, ein Gespräch mit jemand Neuem zu beginnen. Ein wenig Lampenfieber gehört dazu. Übe Deine Vorstellung doch einfach mal vor einem Spiegel. Du fühlst Dich dadurch deutlich selbstbewusster. Schaue den Menschen in die Augen, lächle und biete einen festen Händedruck an. Wenn Du nervös bist, frage sie nach ihren persönlichen Interessen. Der Rest wird mit der Zeit folgen.
  • Immer nachfassen
    Egal, wie gut das erste Treffen verlaufen ist, nach der Veranstaltung sind die meisten Menschen wieder im Alltagstrott. Lass nicht zu viel Zeit vergehen, bis Du bei einem Kontakt nachfasst, sonst riskierst Du, diesen zu verlieren. Innerhalb weniger Stunden nach dem Treffen schicke ihnen eine E-Mail oder eine LinkedIn-Anfrage mit einer kurzen Nachricht, die sie daran erinnert, wer Du bist und worüber Ihr gesprochen habt. Dies vertieft die Verbindung und öffnet eine Kommunikationslinie, die es in Zukunft einfacher macht, in Kontakt zu bleiben.
  • Suche nach Möglichkeiten, anderen zu helfen
    Zu guter Letzt vergiss nicht, dass es beim Netzwerken nicht nur darum geht, das Du für Dich Vorteile generierst. Die besten Netzwerker sind stets auf der Suche nach Möglichkeiten, anderen zu helfen. Halte Augen und Ohren offen, um anderen Empfehlungen zu geben oder sie darauf hinzuweisen, wenn Du jemanden triffst, der das hat, was sie brauchen. Wenn Du dafür bekannt bist, hilfsbereit zu sein, werden die Menschen viel eher bereit sein, das Gleiche für Dich zu tun.

Zusammengefasst ist erfolgreiches Netzwerken eine Kombination aus guter Vorbereitung, klaren Zielen, aufmerksamer Körpersprache, regelmäßigem Nachfassen und Hilfsbereitschaft. Mit diesen Tipps, kannst Du ein inspirierendes Netzwerk aufbauen, das Dir sowohl beruflich als auch persönlich weiterhilft.

Lass uns doch beim nächsten Humanunternehmer-Event doch mal drüber sprechen, ich freue mich drauf!

Weitere Beiträge

Antworten